Director . Author

Maja Classen

DIRECTORS STATEMENT

„Meine Neugier und mein Interesse an Menschen treiben mich an. Filmemachen ist für mich jedes Mal eine neue aufregende Suche. Wie die Essenz von Leben. Ich habe die Möglichkeit, andere Perspektiven zu gewinnen und denen, die sonst wenig gehört werden, eine zu Stimme geben. Meine Filme sollen dem Zuschauer eine sinnliche Erfahrung vermitteln, die aufrüttelt, verstört, berührt und zum Nachdenken anregt.“

BIOGRAFIE

Maja Classen wuchs in Hamburg auf, studierte Regie an der HFF „Konrad Wolf“ (Filmuniversität Babelsberg) und lebt und arbeitet seitdem in Berlin. Sie dreht Dokumentarfilme und Spielfilme, erstellt Radiofeatures und unterrichtet Dokumentarfilmpraxis. Ihre Arbeiten widmen sich musikalischen Subkulturen, gewaltbereiten Jugendlichen, alten Liebespaaren und Familien mit frühgeborenen Kindern. Äußerlich haben diese Gruppen wenig gemeinsam. Innerlich verbindet sie ihre Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung, ihr Kampf gegen Einsamkeit und Ausgrenzung. Majas Regiehaltung betont den subjektiven Blick, knüpft an das Cinéma Vérité an, wobei jeder Film seine eigene künstlerische Form findet.

FILMOGRAFIE

KÜSSE

Dokumentarfilm, Prod.: Michael Kotschi, D 2017, HD, Farbe, 60 min (Buch, Regie)

PLÖTZLICH IST DIE WELT GANZ KLEIN / KANGAROO

Dokumentarfilm, Prod.: HerrmannFilm, D 2016, HD, Farbe, 83min (Buch, Regie, Kamera, Ton)

24H BERLIN

Dokumentarfilm, Prod.: zero one film, D 2009, HD, Farbe, 24Stunden, (Episodenregie)

OSDORF

Dokumentarfilm, Prod.: HFF „Konrad Wolf“, D 2007,  DVC Pro 50, 77 min (Regie, Buch)

FEIERN

Dokumentarfilm, Prod.: HFF „Konrad Wolf“, D 2006, mini DV/Foto Farbe, 80 min (Regie, Buch)

FESTIVALS

57. Berliner Filmfestspiele . Perspektive Deutsches Kino

Achtung Berlin Festival . 2007

Sehsüchte Festival . 2007

31. Duisburger Filmwoche

FILMZ Festival des Deutschen Film . Mainz 2007

Festival des Osteuropäischen Films . Cottbus 2007

Polit-Film-Festival Innsbruck . 2007

Querulanten Festival Berlin – Deutsche Indies gegen den Strom . 2006

44. Festival Internacional de Cine de Gijón

Unerhört!1. Int. Musikfilmfest Hamburg . 2007

Alternativa Barcelona . 2007

Ethnographisches Filmfestival Göttingen . 2008

Crossing Europe Festival Linz . 2008

Achtung Berlin Festival . 2011

AUSZEICHNUNGEN

Förderpreis Babelsberger Medienpreis 2007 für OSDORF

Nominierung First Steps Award 2007 für OSDORF

Auszeichnung für den Abschlussfilm OSDORF

VERÖFFENTLICHUNGEN

FEIERN . DVD Vertrieb von Intergroove . 2007

24H BERLIN . Arte, RBB, DVD Vertrieb von Universal .2009

KÜSSE, DIE MAN STIEHLT IM DUNKELN . Deutschlandfunk . 2012

PLÖTZLICH IST DIE WELT GANZ KLEIN . Deutschlandfunk . 2014

FÖRDERUNGEN

Medienboard Berlin Brandenburg . Drehbuchförderung (SIMON AUF DER SÄULE)

Künstlerinnenstipendium des Berliner Senats . Recherchestipendium (SIMON AUF DER SÄULE / WELTVERBESSERER)

Defastiftung . Recherchestipendium (DIE LIEBENDEN / KÜSSE, DIE MAN STIEHLT IM DUNKELN)