Plötzlich ist die Welt ganz klein

Dokumentarfilm . D 2016 . HD . Farbe . 83min . Redaktion ZDF / 3Sat

„Elif wiegt gerade mal so viel wie ein Becher Joghurt. Mit 570 Gramm ist sie das zarteste der Drillingsmädchen. Aber eine wahre Kämpferin.“

Mit der Kamera kehrt die Autorin zurück in die Klinik, in der sie selbst Mutter von frühgeborenen Zwillingen wurde und begleitet drei Familien während der ersten Lebenswochen ihrer Babys.

Die Frühgeburt erwischt die meisten Familien eiskalt. Aus großer Vorfreude wird große Angst. Und dann wird die Welt plötzlich ganz klein. Das St. Joseph Krankenhaus in Berlin Tempelhof ist eines der wenigen Krankenhäuser Deutschlands, das es den Eltern ermöglicht in Familienzimmern auf der Intensivstation zu wohnen und ihre Babies rund um die Uhr zu begleiten.

Der Dokumentarfilm vermittelt atmosphärisch dichte Impressionen vom Alltag auf der Frühgeborenen-Station und beschreibt zugleich auf einer abstrakten Ebene das surreale Gefühl in Grenzsituationen menschlichen Lebens. Er ist mein Plädoyer für eine humane Frühgeborenen-Medizin.

 

Plötzlich ist die Welt ganz klein – Trailer from Maja Classen on Vimeo.

BUCH . REGIE . KAMERA . TON
MAJA CLASSEN

REGIE-ASSISTENZ
LISA-MARIE BARDOUX

ZUSATZKAMERA
ANDREAS BERGMANN

MONTAGE
KAI MINIERSKI

SOUND-DESIGN
ALEXANDER HEINZE

MUSIK
PHILLIP SOLLMANN & JOHN GÜRTLER

DESIGN
LOUIS FUNKE

COLOR GRADING
SHOREH SHAKOORY

PRODUKTION
KATHARINA HERRMANN . HERRMANNFILM

REDAKTION
MARGIT SCHREIBER & KATJA MADER . ZDF/3SAT

FOTOGRAFIE
ANDREAS BERGMANN

Share